Regionaler Planungsverband Westmecklenburg
Kontakt Datenschutz Impressum Sitemap
Start Region Landesplanung Planungsverband Projekte Downloads
 
rathaus.jpg
 
Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern standard Schriftgröße 

Klimaschutzmanager starten Testreihe für E-Mobile


Elektromobilität ist für viele Menschen immer noch ein Buch mit sieben Siegeln, um das sich viele Mythen ranken. Wenn es nicht die Angst ist liegen zu bleiben, da der Akku leer ist, dann ist es wohl die Skepsis über die Funktionsfähigkeit der neuen Technik, die viele davon abhält sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Dennoch ist es notwendig, über alternative Antriebsmöglichkeiten nachzudenken, um den Klimaschutzgedanken auch in den Bereich der Mobilität hineinzutragen. Ohnehin wird das Erdöl endlich sein und weniger Lärmbelästigung an den Straßen ist ein schöner Nebeneffekt von dem wohl alle profitieren können.

Der Maßnahmenkatalog, den die Klimaschutzmanager des Regionalen Planungsverbandes umsetzen, umfasst auch den Bereich Elektromobilität. Neben den konkreten Maßnahmen, die angestoßen werden sollen, wie zum Beispiel die Verbesserung der Infrastruktur, soll auch das Verständnis für diese neue Technologie verbessert werden. Aber wovon reden, wenn man keine eigenen Erfahrungen mit dieser Art von Fortbewegung hat und nicht weiß, welche Möglichkeiten in der Region schon vorhanden sind? Aus diesem Grund wurde diese Testreihe gestartet. Mit freundlicher Unterstützung der BMW Group und dem Autohaus Wilk & Kaczmarek Nissan aus Schwerin,  den Stadtwerken Grevesmühlen, Stadtwerken Parchim, der IHK Schwerin sowie den beteiligten Kollegen aus dem Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung konnte dieses Projekt realisiert werden. An dieser Stelle dankt das Klimaschutzmanagement noch einmal allen herzlich für ihre Mühen und ihr Engagement.

Nachdem für die 28. Kalenderwoche in 2016 ein BMWi3 Range Extender (E-Fahrzeug mit integriertem Verbrennungsmotor zur Reichweitenverlängerung) und für die 29. Kalenderwoche 2016 ein Nissan LEAF (vollelektrisch) zur Verfügung stand und auch ein Parkplatz in der Nähe einer Steckdose gefunden wurde, konnte die Testreihe gestartet werden.